Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Redemobil

DramatikerInnenfestival Graz 2018 - Rede!
Kurze Reden in der Öffentlichkeit
Wer darf seine Stimme erheben? Und wo darf gesprochen werden? Autor*innen des Festivals haben Reden geschrieben, die gehört werden wollen. Die Freiheit der Rede nimmt sich also beim Wort, wird mobil und verbreitet Anliegen der Kunst im öffentlichen Raum. Und das Redemobil – eine Mischung aus Kanzel, Redepult und Plattform für den öffentlichen Raum – bringt die dramatische Rede dahin, wo sie auch hingehört: auf die Straße, unter die Menschen.

Regie: Aleksandra Jacubczak, Pedro Martins Beja

Mit Werner Halbedl, Ninja Reichert sowie Ensemblemitgliedern des Schauspielhaus Graz und Studierenden der KUG
Termine
7 . - 9. Juni 2018, versch. Beginnzeiten * ganztägig
Weitere Informationen
ganztägig
Im öffentlichen Raum | Eintritt frei
Veranstaltungsort/Treffpunkt