Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Kunst als Spiegel realer, virtueller und imaginärer Welten

Symposium
Zu Olga Neuwirths künstlerischem Schaffen
Mit einem Symposium, einem Porträt-Konzert und einer Ausstellung rückt die Kunstuniversität Graz beginnend mit 9. Juni 2018 Olga Neuwirths künstlerisches Schaffen in den Fokus.

Bereits im Jahr 2015 ging ein Teilvorlass der Komponistin Olga Neuwirth an die Kunstuniversität Graz. Die in diesem Rahmen erworbenen Materialien – im Zentrum der Sammlung steht die Partitur zur Oper „Lost Highway“ – werden von der Universität archivarisch und bibliothekarisch erfasst und so für die weitere Beforschung vorbereitet. Ermöglicht wurde dieser Ankauf durch Fördergelder des Landes Steiermark (Abt. 9 Kultur, Europa, Außenbeziehungen).

Aus Anlass ihres 50. Geburtstag wird Olga Neuwirth von der Kunstuniversität Graz nun durch ein Symposium und ein Porträt-Konzert geehrt, eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek lädt zudem ein, Neuwirths Autographen in Augenschein zu nehmen.

SYMPOSIUM
Samstag, 9. Juni 2018, 09.30 – 13.00 Uhr und 15.00 – 18.15 Uhr
Sonntag, 10. Juni 2018, 10.00 – 13.15 Uhr und 15.00 – 19.15 Uhr

FR 09. Juni
09.30 Eröffnung und Begrüßung
Barbara BOISITS
10.00 Kunst als Spiegel realer, virtueller und imaginärer Welten. Einführung ins Thema
Susanne KOGLER
10.30 „(Liebesduett; kitschig, künstlich)“ – Olga Neuwirths Opernlibretti
Pia JANKE (Wien)
11.30 Olga Neuwirth and the practice of an „anexact“ science of music
Álvaro Oviedo (Paris)
12.15 Die Herausforderung des Paria. Olga Neuwirth’s Photoserien „O Melville!“ und „Quiet on the desk“ (2010/2011)
Christine IVANOVIC – (Wien)
15.00 Der multimediale Raum
Markus NOISTERNIG (Graz/Paris)
15.45 „Ich muss den akustischen Terror liefern ...“ – Olga Neuwirths Komponieren mit Film
Saskia JASZOLTOWSKI (Graz)
16.45 On musical appropriation, deconstruction and re-creation: Olga Neuwirth‘s Nomi pieces
Martina BRATIĆ (Graz/Zagreb)
17.30 »miramondo multiplo« – Instrumentation in den Konzerten Olga Neuwirths.
Gordon KAMPE (Hamburg)
20.00 KONZERT
Kunst als Spiegel realer, virtueller und imaginärer Welten – Zu Olga Neuwirths künstlerischem Schaffen
PPCM-Studierende
Künstl. Leitung: Dimitrios POLISOIDIS
Moderation: Stefan DREES
Werke von Olga Neuwirth

SO 10. Juni
10.00 Zu einer Ästhetik des Dazwischen. Intermediale Strukturen in Olga Neuwirths Musiktheater
Elisabeth van TREECK (Bayreuth)
10.45 Die Ewige Wiederkehr des Anderen: Zirkulation und Übermalung in Olga Neuwirths Filmkompositionen
Nina NOESKE (Hamburg)
11.45 Olga Neuwirths American Lulu: Die Betrachtung von Alban Bergs Lulu unter neuem Blickwinkel Nadine SCHARFETTER (Graz)
12.30 Olga Neuwirth: ein „österreichischer Depressionist“?
Laure GAUTHIER (Reims)
15.00 Paradoxien, in Szene gesetzt. Die österreichische Komponistin Olga Neuwirth
Melanie UNSELD (Wien)
15.45 Olga Neuwirth als Performerin
Stefan DREES (Berlin)
16.45 „eine der Lichtgestalten der Avantgarde“ im „alptraumartige[n] Spiegelkabinett der Klänge“ – Olga Neuwirth im Spiegelkabinett der Rezensenten
Daniel ENDER (Wien)
17.30 Podiumsdiskussion
Jürg STENZEL (Salzburg/Wien), Rosemarie BRUCHER (KUG), Melanie UNSELD (Wien), Elisabeth van TREECK (Bayreuth), Gordon KAMPE (Hamburg) u. a.
Moderation: Stefan DREES, Susanne KOGLER

Brandhofgasse 21, Aula

KONZERT
9. Juni 2018, 20.00 Uhr
Brandhofgasse 21, Aula
Studierende der Klasse Performance Practice in Contemporary Musik präsentieren Werke Olga Neuwirths:
Incidendo/fluido (2000) für Klavier und Zuspiel-CD
Fondamenta (1998) Hommage à Joseph Brodsky für Bassklarinette,
Baritonsaxophon und Violoncello
Ondate (1998) für Saxophonquartett
Marsyas (2004) für Klavier solo
„… durch Luft und Meer“ (2006), Musik und Film

Künstlerische Leitung: Dimitrios POLISOIDIS
Moderation: Stefan DREES

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Die Autographen von Olga Neuwirth in der Universitätsbibliothek der Kunstuniversität Graz
Sonntag, 10. Juni 2018, 20.00 Uhr
Universitätsbibliothek, Brandhofgasse 17
Termine
9. Juni 2018,, 9:30 Uhr
10. Juni 2018, 10:00 Uhr
Weitere Informationen
Kunstuniversität Graz, Universitätsbibliothek und Aula
Brandhofgasse 17 und 21
(c) Foto: Harald Hoffmann
Veranstaltungsort/Treffpunkt