Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Das Beste aus der Schreibzeit Graz III

Abschlusslesung zur Schreibzeit der 10- bis 13-jährigen Teilnehmenden
Junge Menschen in ihren schriftstellerischen Ambitionen fördern: Darum bemüht sich seit 1992 die Jugend-Literatur-Werkstatt Graz. Anscheinend mit Erfolg, kommen mittlerweile bereits einige renommierte Autorinnen und Autoren aus dem Kreis der ehemaligen Literaturwerkstatt-Teilnehmenden.
Mit der Schreibzeit Graz III ist nun in einer Kooperation das Kulturzentrum bei den Minoriten bereits zum dritten Mal Ort der intensiven Begegnung für 8 bis 13 Jahre junge Schreibende aus verschiedenen Ländern Europas.
Von 3. bis 6. September haben sie hier Gelegenheit, sich zu neuen Geschichten inspirieren zu lassen und diese ganz nach ihren eigenen Vorstellungen zu Papier zu bringen. Unterstützung bekommen sie dabei von einem engagierten Team, bestehend aus den früheren langjährigen Literaturwerkstatt-Teilnehmerinnen Theresa Petritsch und Katharina Petritsch, sowie vom Autor und Literaturwerkstatt-Gründer Martin Ohrt.
Geschrieben werden kann nicht nur in den verschiedensten Ecken des Kulturzentrums und im weitläufigen Außenbereich um das Minoritenkloster, auch die Innenstadt soll während der Schreibzeit Graz III als Inspirationsquelle reichlich genutzt werden. Schreibausflüge in die Steiermärkische Landesbibliothek, in das Landesmuseum Joanneum, auf den Schlossberg, an das Murufer, durch verwinkelte Gassen oder zu anderen einladenden, anregenden Plätzen sollen Teil des abwechslungsreichen Programms sein. Auch der gemeinsame Spaß soll dabei nicht zu kurz kommen.
Die neu entstandenen Texte werden bei den Kritikrunden in der ganzen Gruppe besprochen. Das schärft den kritischen Blick auf das eigene Geschriebene und trägt zur Vertiefung der sprachlichen Sensibilität bei.
Die dabei erhaltenen konstruktiven Verbesserungsvorschläge können gleich an Ort und Stelle an den zur Verfügung stehenden Computern umgesetzt werden. Während dieser intensiven Arbeitsphase werden die Teilnehmenden in Einzelgesprächen unterstützt, bis ihre Texte schließlich Publikationsreife erlangen.
Höhepunkt der Werkstattwoche ist die Abschlusslesung, bei der die frisch entstandenen Geschichten von den jungen Autorinnen und Autoren erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Zudem werden Texte aller Teilnehmenden in einem eigenen Band in der Publikationsreihe Erstdruck zusammengefasst, und werden damit auch einem größeren Kreis von Literaturinteressierten zugänglich gemacht.
Termine
6. September 2018, 19:00 Uhr
Weitere Informationen
(c) Foto: Verein Jugend-Literatur-Werkstatt Graz
Veranstaltungsort/Treffpunkt