Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

New York, Washington DC & Co

Länderreportage von Gerhard Huber
„Gleich nach der Entdeckung Amerikas wurde es erfunden.“
Passender könnte das Zitat des deutschen Autors Manfred Hinrich kaum sein.

Im geschichtsträchtigen Osten der USA lässt sich die „Erfindung“ Amerikas in all seinen Facetten und Gegensätzlichkeiten erleben.
Der Bogen spannt sich von Jamestown, der ersten dauerhaften englischen Siedlung auf amerikanischen Boden über Washington D.C. bis nach New York, einem der mächtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren unseres Planeten. Er führt die unglaubliche Entwicklung der USA vor Augen, die sich in nur vier Jahrhunderten von ein paar jämmerlichen Pioniersiedlungen zur unumstrittenen Weltmacht gemausert haben – nicht ohne Schattenseiten.

Freiheit, Demokratie und Menschenrechte wurden hier früher als anderswo staatlich implementiert, zugleich trieben jedoch Sklaverei, Rassenwahn, Ausbeutung und religiöser Fundamentalismus mörderische Blüten. Heute präsentiert sich die Nation gegensätzlicher denn je.

Dauer der Reportage/Diashow: ca.110 Minuten (exkl. Pause)
Termine
13. März 2019, 19:30 Uhr
Weitere Informationen
Eintrittspreise:
€ 12,-- im Vorverkauf und bei online-Reservierung unter www.gerhardhuber.at
€ 14,-- Abendkassa
€ 70.-- Abo-Karte "7 aus 9" (übertragbar): 7 beliebige Veranstaltungen können von den 9 besucht werden

Bei allen Veranstaltungen zahlen Kinder bis 14 Jahre den halben Preis.

Vorverkaufsstellen für alle Veranstaltungen:
online-Reservierung unter www.gerhardhuber.at
Reisebüro Kuoni, Sackstraße 14, T: 0316 824571, Reisebüro el mundo, Schmiedgasse 16, T: 0316 810698
Zentralkartenbüro, Herrengasse 10, T: 0316 830255, UCI Kinowelt Annenhof, Annenstr. 29, T: 0316 7277
(c) Foto: G. Huber
Veranstaltungsort/Treffpunkt