Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Suite Francaise

Literatur und Film
Irmi Horn liest Irène Némirovsky.
Suite française ist der Titel eines auf fünf Teile geplanten, aber unvollendet gebliebenen Romans von Irène Némirovsky, einer französischen Schriftstellerin mit ukrainisch-jüdischen Wurzeln. Nachdem sie nur zwei Teile des Romans fertiggestellt hatte („Sturm im Juni“ und „Dolce“), wurde sie im Juli 1942 als Jüdin in Pithiviers festgenommen und dann nach Auschwitz deportiert, wo sie am 17. August 1942 an Typhus starb.
Das Manuskript der ersten beiden Romanteile wurde von ihren Töchtern in einem Koffer aufbewahrt, die es aber erst 1998 als Romanmanuskript erkannten. Es wurde in einem Band unter dem Namen Suite française 2004 auf Französisch veröffentlicht, war sofort ein Erfolg und führte seither zur Wiederentdeckung ihres Werkes, das seit Ende der 1920er Jahre eine bekannte Schriftstellerin aus ihr gemacht hatte, die dann vergessen wurde. 2005 erschien die deutsche Übersetzung von Eva Moldenhauer im Knaus Verlag. Das Buch schildert im ersten Teil die überstürzte Flucht von Pariser Intellektuellen und Angehörigen der Bourgeoisie angesichts der drohenden Eroberung der Stadt durch die Deutschen im Juni 1940. Der zweite Teil handelt von der Einquartierung eines deutschen Regiments in dem kleinen Ort Bussy im Jahr 1941 und von den Beziehungen der Besatzer zur einheimischen Bevölkerung. (Wikipedia)
Termine
4. November 2018, 17:00 Uhr
Weitere Informationen
Aus Organisationsgründen bitten wir bei Lesungen, Performances, Konzerten, Film um Platzreservierung bis 2 Stunden vor Beginn: 0316262787 oder kunstGarten@mur.at - bei einer Matinée bis zum Vorabend! Bei Schönwetter und ab 18° Celsius OPEN AIR
1. Teil der Reihe GEGEN DAS VERGESSEN
Veranstaltungsort/Treffpunkt