Kategorie » Wissenschaft

Heimat in der Kinder- und Jugendliteratur – Vom Alpl ins WWW

Den vielgestaltigen Facetten des Heimatbegriffes in der Kinder- und Jugendliteratur werden österreichische und internationale Fachleute im Rahmen dieser Tagung nachgehen, die vom KiJuLit-Zentrum (Zentrum für Forschung und Didaktik der Kinder- und Jugendliteratur) der PH Steiermark gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, dem Institut für Jugendbuchforschung an der Goethe Universität in Frankfurt und der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung veranstaltet wird.

Die Tagung beginnt mit internationalen Perspektiven auf den Heimatbegriff, wirft dann einen Blick auf Peter Rosegger und aktuelle künstlerische Aneignungen. Der zweite Tag beginnt mit einem Fokus auf den Literaturunterricht (mit Texten von Peter Rosegger bis Wolfgang Herrndorf) und Einzelanalysen von Märchen, über Autorin Hermynia Zur Mühlen bis zu Paddington (dem Bären aus der Kinderbuchreihe von Michael Bond). Nachmittags wird überdies ein Blick auf internationale Tendenzen geworfen.

Die Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch.

Die Lesung von Andrea Stift-Laube und Kinga Tóth am Freitag, 23. November, um 18:30 und der Abschlussvortrag von Bernhard Viel am Samstag um 15:00 sind weitere Highlights dieser Tagung.
Termine
23. November 2018, 14:00 Uhr
24. November 2018, 9:00 Uhr
Weitere Informationen
Online finden Sie das Programm sowie den Link zur Anmeldung HIER
Tagungsort: PH Steiermark, Aula, Hasnerplatz 12, 8010 Graz
(c) Foto: ulflulfl
Veranstaltungsort/Treffpunkt