Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Religiöse Vielfalt in Schule und Gesellschaft – Störfaktor oder Chance?

Fachtagung der Kirchlichen Pädagogischen Hochschulen Graz, Linz und Wien/Krems sowie der PH Burgenland in Kooperation mit ComUnitySpirit – Religionen und Kulturen im Dialog (Afro-Asiatisches Institut Graz), der Stadt Graz und dem Bundeszentrum für Interkulturalität, Mehrsprachigkeit und Migration (BIMM)

Heterogenität hinsichtlich Begabung und Geschlecht, Sprache und Kultur findet in aktuellen pädagogischen Diskursen einen durchaus adäquaten und prominenten Stellenwert. Weit weniger ungeteilt erscheint die Zustimmung jedoch im Bereich der religiösen Diversität: Während die einen auch und gerade in religiöser Pluralität ein wichtiges Lernfeld für Identität und Verständigung wahrnehmen, sehen andere in der Religion (und erst recht in der Vielzahl der Religionen) primär einen Störfaktor für die Schule, der am besten eliminiert werden sollte.
Die Tagung greift die Diskussion, ob und ggf. inwiefern denn eine Gesellschaft Religion braucht, offen auf. Sie beleuchtet insbesondere die Frage, ob bzw. ggf. warum Religion für konstruktive Bildungsprozesse notwendig, hilfreich oder störend ist.

Mitwirkende (u.a.):
Univ.-Prof. i.R. Dr. Martin Jäggle, Wien
Prof. Dr. Mouhanad Khorchide, Universität Münster
PD Dr. Dr. habil. Anne Koch, PPH Linz
Prof. Dr. Henning Schluß, Universität Wien
Dr. Harald Walser, Nationalratsabgeordneter und Bildungssprecher der Grünen a.D.
Em. Univ.-Prof. DDr. Paul M. Zulehner, Wien
Termine
16. November 2018, 14:00 - 21:15 Uhr
17. November 2018, 8:30 - 14:00 Uhr
Weitere Informationen
16. Nov. 2018, 14:00-21:15, KPH Graz
17. Nov. 2018, 08:30-14:00, Rathaus Graz
Veranstaltungsort/Treffpunkt