Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

STATION ROSE 30.0 The Walls of the New Systems Will be Liquid

Lunch & Lecture
Elisa Rose und Gary Danner werden anhand ihres neuen bei edition angewandte im De Gruyter Verlag erschienenen Buches „STATION ROSE 30.0 The Walls of the New Systems Will be Liquid“ über ihre bewegte 30-jährige Geschichte, von den Anfängen der Station im postmodernen Wien über die audiovisuelle Technoszene in Deutschland zu Beginn der 90er Jahre bis zu aktuellen Ausstellungen, Produktionen und Performances sprechen.

STATION ROSE
Die Wiener Digital-Art-Pioniere STATION ROSE – Elisa Rose (Kunst) und Gary Danner (Musik) – schufen sich bereits 1991 einen Datenumschlagplatz im damals noch praktisch unerforschten Cyberspace. Mit dem 1988, kurz nach ihrem Diplom an der Universität für Angewandte Kunst gegründeten realen Off-Space Station Rose betrieben sie eine der ersten A/V-Galerien. STATION ROSE (STR) wurden u. a. 2012 mit dem Kunstwürdigungspreis der Stadt Linz für das Lebenswerk ausgezeichnet. Mehr als 40 Publikationen – von DVDs über CDs bis Kataloge – wurden bislang veröffentlicht. Das künstlerische Output von STR ist gekennzeichnet von Grenzauslotungen zwischen „Realität“ und „Virtualität“. Diese flirrende Wunderkammer hat nichts mit VJing oder Mapping zu tun: bei STR sind Audio und Video per definitionem organisch ineinander verwoben. Derzeitige Arbeiten behandeln vermehrt Raum- und Projektionskonzepte. Damit schärfen sie den Blick auf technologische Kategorien, gesellschaftliche Hierarchien und aktuelle Club-Kultur. www.stationrose.com
Termine
28. November 2018, 12:10 Uhr
Weitere Informationen
Atelier, 4. Stock
Veranstaltungsort/Treffpunkt