Kategorie » Musik

Ensemble Pamplemousse

Open Music 2018/19 pres.
„The absurd dances with the sublime, and playfulness collides with rigor.“ (Peter Margasak, Chicago Reader)

Ensemble Pamplemousse präsentiert sechs brandneue Stücke von jedem der sechs Composer-Performer des Ensembles. Diese sind die Fortsetzung einer auf Kontinuität angelegten Reihe von Arbeiten und liefern ein köstlich anregendes Beispiel für die einzigartige Ästhetik von Pamplemousse: einer Mischung aus musikalischen Ideen, die von improvisatorischer Praxis durchdrungen sind, kreativer Instrumente- und Maschinenentwicklung, Hyper-Glitch-Pop, musikalisch performativen Gesten und dem absurd Sublimen.

Das Composer-Performer-Kollektiv Ensemble Pamplemousse gründete sich 2003, um Angelpunkt für gleichgesinnte Kreatoren mit speziellem Interesse an Klangexploration zu sein. Das Ensemble ist eine eng miteinander verknüpfte Gruppe divergierender künstlerischer Temperamente, die in unterschiedlichen musikalischen Disziplinen ausgebildet wurden. Ihre gemeinsame Liebe gilt erlesenen klanglichen Bereichen und der Enthüllung neuer klanglicher Qualitäten etwa durch neue instrumentale Techniken oder der Erforschung ihres Instrumentariums auch an Randzonen

Ensemble Pamplemousse
David Broome keyboards
Natacha Diels flutes
Andrew Greenwald drums
Bryan Jacobs electronics
Jessie Marino cello
Weston Olencki trombone

Neue Werke des Performer-Composer Collectives Pamplemousse
Termine
5. März 2019, 20:00 Uhr
Weitere Informationen
(c) Foto: Thor Brødreskift, Borealis
Veranstaltungsort/Treffpunkt