Kategorie » Grenzenlos

no names but thingless names

Performative Installation von Zihua Tan
In dieser multimedialen Arbeit wird durch verschiedene, scheinbar widersprüchliche Gestaltungselemente wie mobil / immobil, natürlich / menschengemacht, akustisch / elektronisch oder beständig / unbeständig eine Situation der Grenzenlosigkeit erschaffen. Diese verfügt über unbeschreibliche, namenlose Eigenschaften, durch die alles in ungewohnter Art und Weise miteinander verknüpft wird.

Zihua Tan ist Komponist (Malaysien/ Kanada), dessen Werke bereits in Asien, Nord Amerika und Europa präsentiert wurden. Er befasst sich mit performativer Installation, Ekphrasis in der Komposition und entsprechenden Praktiken, sowie dem Einsatz unkonventioneller, nicht-westlicher Instrumente.

Zihua Tan ist Gast des Styria-Artist-in-Residence Programms des Landes Steiermark und wird vom Afro-Asiatischen Institut Graz betreut.

Musikalische Umsetzung │Schallfeld Ensemble
Lorenzo Derinni │ Geige
Myriam García Fidalgo │ Cello
Manuel Alcaraz │ Percussion
Termine
26. Jänner 2019, 19:00 Uhr
Weitere Informationen
(c) Foto: Zihua Tan
Veranstaltungsort/Treffpunkt