Kategorie » Führungen

"Wie mit Skalpell. Die Aktionszeichnungen von Günter Brus."

Kuratorenführung mit Roman Grabner
Günter Brus hat in den 1960er-Jahren seinen Körper in den Mittelpunkt seiner Kunst gestellt. In den Zeichnungen, die seine Aktionen vorbereiteten, begleiteten und erweiterten, zeigt er sich selbst als brutal gefoltertes und verstümmeltes Individuum.

Die „Körperanalysen“, wie er seine späten Aktionen nennt, finden ihre zeichnerische Umsetzung in der vielfachen Penetration und Vivisektion seines Leibes, in einer so scharfen wie schonungslosen Linienführung, die an den Schnitt einer Rasierklinge denken lässt.
Diese Schau versammelt erstmals ausschließlich diese „Aktionszeichnungen“, deren Intensität und existenzielle sowie politische Kraft auch nach 50 Jahren nichts an Aktualität und Wirkmächtigkeit verloren haben.
Termine
25. Jänner 2019, 15:30 Uhr
Weitere Informationen
Treffpunkt: Foyer, Joanneumsviertel
Kosten: 2,50 Euro (exkl. Eintritt)
keine Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsort/Treffpunkt