Kategorie » Musik

Ana Threat

Hate Speech. Aggression und Intimität
Thema Hate Speech entsprechend wird es an diesem Samstag laut im KM–: Ana Threat bringt ihre gewaltige One-Woman-Show auf die Bühne der Institution. Das Experimental-, Lo-Fi-, Punk-Projekt von Kristina Pia Hofer steht für düstere Sounds und eine starke verbale und physische Expressivität. Das Alter-Ego der Ana Threat ist nicht in eine Schublade zu stecken: Sie ist Kunstfigur, Mythos und Musikerin. Außerdem ist sie bekannt für ihren Körpereinsatz auf der Bühne und eine ausdrucksstarke Selbstinszenierung.

Ana Threat (*1979 Linz, lebt in Wien) produziert und performt seit 1995 DIY Punk in verschiedenen Soloformaten und Gemeinschaftsprojekten (unter anderem in der Tanzquartier Wien Produktion „Amadora Llama“ von Veza María Fernandéz Ramos). Neben einigen 7“ Releases veröffentlichte Ana Threat 2016 ihre LP „COLD LVE“ auf dem Wiener Label Cut Surface. Weitere Bands der Musikerin sind The Boiler, Sektstress, Schweiffels und Puke Puddle. Sie bringt sich laufend selbst Schlagzeug, Gitarre, Orgel und den Einsatz des eigenen Körpers als Instrument bei. 2017 ko-kuratierte sie das Popfest am Karlsplatz Wien.
Termine
6. April 2019, 20:00 Uhr
Weitere Informationen
Eintritt frei!
Veranstaltungsort/Treffpunkt