Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Vortrag und Gespräch über die Kärntner Slowenen nach 1945 aus persönlicher Sicht

Über die Entwicklung 1945-2019 in Kärnten sprechen NRAbg. a. D. Karel Smolle und Ao. Prof. i. R. Ludwig Karničar.
Karl Smolle: Vortrag und Gespräch über die Kärntner Slowenen nach 1945 aus persönlicher Sicht
Moderation: Ludwig Karničar

NRAbg. a. d. Karl Smolle
Karl Smolle wurde 1944 in Klagenfurt geboren und gründete 1960 gemeinsam mit Erich Prunč und Florjan Lipuš das Literaturmagazin Mladje. Er gab 1965 ein Gedichtband heraus, widmete sich danach aber der Politik zu. Er vertrat die Interesse der Kärntner Slowenen und war u. a. auch Obmann des Rats der Kärntner Slowenen (NSKS9 sowie Honorarkonsul der Republik Slowenien in Österreich. Von 1986 bis 1990 war er Abgeordneter im österreichischen Nationalrat für die Grünen, von 1998 bis 199 für das Liberale Forum.

Ao. Univ.-Prof. i. R. Dr. Mag. Ludwig Karničar
Geboren 1949 in Ebriach/Obirsko, Kärnten, Studium der Slawistik in Graz. Er hat über viele Jahre hindurch das Profil der Slowenistik an der Grazer Slawistik geprägt und maßgeblich zur Erforschung der Kärntner Mundarten beigetragen.
Termine
26. März 2019, 18:30 Uhr
Weitere Informationen
Veranstaltung im Rahmen des Slowenischen Lesesaales | Prireditev v okviru Slovenske čitalnice
Veranstaltungsort | kraj prireditve: Veranstaltungssaal der Steierm. Landesbibliothek
Veranstaltungsort/Treffpunkt