Kategorie » Lesung/Vortrag/Diskussion

Podiumsdiskussion zum Thema SCHULD

Ein Höhepunkt des von den Grazer Universitätsmuseen veranstalteten Kongresses „Schuld. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein Konstitutivum des Menschseins“ wird die vom Grazer Strafrechtler Hannes Schütz moderierte Podiumsdiskussion zu diesem Thema sein.
Daran teilnehmen werden der Nachwuchsjurist und Philosoph Benjamin Galler (Graz/Liechtenstein), der israelische Kulturwissenschafter Gal Hertz (Tel Aviv), die Psychiaterin und forensische Sachverständige Adelheid Kastner (Linz) und der Soziologe Manfred Prisching (Graz).

Diese Podiumsdiskussion ist – wie alle Programmpunkte des Kongresses – offen für das Publikum und kostenfrei zugänglich, und es ist erwünscht, dass Sie sich in die anschließende Diskussion einbringen!
Termine
7. November 2019, 19:00 Uhr
Weitere Informationen
ORT: Sitzungszimmer SZ 01.18, Uni-Hauptgebäude, Univ.-Platz 3 / 1. OG, 8010 Graz
Veranstaltungsort/Treffpunkt