Kategorie » Musik

3. LIEDERABEND

RENÉ PAPE Bass
CAMILLO RADICKE Klavier
Werke von Wolfgang A. Mozart | Hugo Wolf | Franz Schubert | Jean Sibelius u.a.

„Pape zeigte hier sein großartiges Gestaltungsvermögen und seine prachtvolle Stimme, die auch abseits der Opernbühne ein Ereignis ist.“ (APA)

Mit Österreich ist Bass René Pape bereits seit 1991 verbunden, als der gebürtige Dresdner mit nur 26 Jahren in Salzburg den Sarastro verkörperte. „Sein Publikum glücklich zu machen“ sei sein oberstes Ziel, und das nun bereits zum zweiten Mal auch im Musikverein Graz. Der Kammersänger, dessen letzter Liederabend in Graz sowohl von Publikum als auch Presse umjubelt wurde, gastiert erneut mit seinem Begleiter Camillo Radicke (Klavier) im Stefaniensaal. Der Abend verspricht ein Ereignis zu werden, denn Pape vermag es mit seiner Stimme ein so breitgefächertes Klangspektrum abzudecken, dass die Jerusalem Post urteilte: „Kraftvolle Expressivität seines sonoren, dunklen Basses alternierten mit fast lautlosem, delikatem Ausdruck.“ Perfekt stimmt da das Zusammenspiel mit Radicke, der auf dem Flügel auch einen „lautmalerische[n] Klang“ zustande bringt.
Termine
19. Dezember 2019, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort/Treffpunkt