Kategorie » Ausstellungen

Badeverbot

Ausstellung im Fluss
Mit dem Bad in der Menge ist es nun für längere Zeit vorbei und wir begeben uns auf körperliche Distanz. Das Schaumbad unterteilt daher die etwa 200 m2 große Ausstellungsfläche in ein strenges Raster von 15 etwa quadratischen Flächen, innerhalb derer Künstler*innen eingeladen sind, ihre in der aktuellen Distanz zu anderen entstandenen Arbeiten zu präsentieren.

Das Badeverbot beschäftigt sich mit restriktiven Zuständen, die erzwungen sind und mit deren Auswirkungen. Genauso wird der Ausstellungsraum in dieses Raster gepresst, die Quadrate sind wie Fenster in einer Fassade, öffenbar für ein Publikum, Einblicke gewährend in die inneren Zustände.
Das Raster ist fix, die Inhalte sind variabel und können jederzeit ausgetauscht werden. So entsteht eine sich ständig im Fluss befindende Ausstellung mit wechselnden Werken.

Jede neu hinzugekommene Arbeit wird ab Juli auf einem entsprechenden Quadrat der dafür adaptierten Webseite präsentiert.

Beteiligte KünstlerInnen: Alexandra Gschiel, Andrea Sadjak, Edda Strobl, Elisabeth Gschiel, Eva Itzlinger, Eva Ursprung, Markus Wilfling, supernachmittag


Welle 1: 13.7. - 7.8.
mit Marie Luise Baumschlager, Peter Brandstätter, Alexandra Gschiel, Elisabeth Gschiel, Sol Haring, Eva Itzlinger, Andrea Sadjak, Edda Strobl, Eva Ursprung, Markus Wilfling und TBA

Sonntag 19.7. um 11:00 Uhr: Art Brunch im Bad #56 mit den beteiligten Künstler!nnen.

Freitag 7.8. ab 16:00 Uhr: Art Snack im Bad - Finissage der ersten Welle mit: Marie Luise Baumschlager, Peter Brandstätter, Alexandra Gschiel, Elisabeth Gschiel, Sol Haring, Eva Itzlinger, Stefan Lozar, Kristina Maric (CCN*), Andrea Sadjak, Marina Stiegler, Edda Strobl, Eva Ursprung, Markus Wilfling.
Führung durch die Ausstellung mit beteiligten Künstler!nnen, Gespräche und Snacks.

Welle 2: 17.8. - 11.9.
TBA

Welle 3: 27.9. - 16.10.
Die dritte Welle des Projekts „Badeverbot“ wird im Parallelprogramm des steirischen herbst realisiert. Dazu laden wir in einem international offenen Wettbewerb herzlich dazu ein, Projekte einzureichen, die sich inhaltlich mit der derzeitigen Situation und deren Auswirkungen auseinandersetzen oder in der Zeit seit COVID-19 entstanden sind. Eine Jury wählt bis zu 17 Arbeiten für die herbst-edition aus.
Zur Ausschreibung
Termine
13. - 31. Juli 2020, Di - Do 10:00 - 15:00 Uhr, Fr 10:00 - 18:00 Uhr
19. Juli 2020, 11:00 Uhr
1. - 7. August 2020, Di - Do 10:00 - 15:00 Uhr, Fr 10:00 - 18:00 Uhr
17. - 31. August 2020, Di - Do 10:00 - 15:00 Uhr, Fr 10:00 - 18:00 Uhr
1. - 11. September 2020, Di - Do 10:00 - 15:00 Uhr, Fr 10:00 - 18:00 Uhr
27. - 30. September 2020, Di - Do 10:00 - 15:00 Uhr, Fr 10:00 - 18:00 Uhr
1. - 16. Oktober 2020, Di - Do 10:00 - 15:00 Uhr, Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Weitere Informationen
Bei Veranstaltungen gilt Maskenpflicht. Auf Einhaltung des Mindestabstandes wird geachtet.
(c) Foto: Alexandra Gschiel
Veranstaltungsort/Treffpunkt