Kategorie » Grenzenlos

Red Redemption: Brachialmarxistische Klassenanalyse

Eine Live-Lecture-Performance von Total Refusal (Susanna Flock, Adrian Jonas Haim, Robin Klengel, Leonhard Müllner) in Kooperation mit Jona Kleinklein
Die Stadt Saint Denis liegt im Süden der USA und ist an New Orleans am Beginn des 20. Jahrhunderts angelehnt. Sie ist die Hauptstadt im Videospiel Red Dead Redemption 2. Frauen und Männer schuften in Fabriken, sitzen nachts im Schlamm vor ihren Hütten, die Leisure Class liest Zeitungen oder Poesie in gut gepflegten Gärten auf der anderen Seite der Karte.

Dazwischen flaniert die Mittelschicht am Boulevard und besucht das Theater. Hunderte NPCs – Non-Playable-Characters, die Statist*innen dieser Bühnenkulisse – erzählen minutiös jene Klassenverhältnisse nach, die sich in die Stadtlandschaften der digitalen, aber auch physischen kapitalistischen Realitäten festgeschrieben haben. Innerhalb einer pseudomarxistischen Stadtführung analysiert die Künstler*innengruppe Total Refusal Profit und Mehrwert, Kapital und Akkumulation im Massenmedium Videospiel. Ein In-Game-Crashkurs in Marxismus vor der Kulisse des einen Mainstram-Videospiels.
Termine
16. Oktober 2021, 18:30 - 21:00 Uhr
Weitere Informationen
Eintritt frei
Ort: Space04
Anmeldung: unter 0316/8017-9200 oder info@kunsthausgraz.at
Einlass ab 18:00 Uhr. Es gilt die 3-G-Regel.
Veranstaltungsort/Treffpunkt