Ruth Anderwald + Leonhard Grond

URL: http://www.anderwald-grond.net

Kurzbiographien
>Ruth Anderwald *1976 in Graz

2000 Diplom mit Auszeichnung
1995 – 2000 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Wien
1994 – 1995 Meisterklasse für Malerei, Graz

>Leonhard Grond *1977 in Graz

1997 – 1998 Schule für künstlerische Fotografie Wien
1995 – 1997 Studium der Architektur an der TU-Wien


Einzelausstellungen und -screenings
2006
THIS MEANS YOU Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz, Österreich
2005
NOTES ON A COAST Herzliya Museum of Contemporary Art, Israel
RELATIVE STRENGTH Arbeitswelten, museum in progress, Wien, Österreich
HUMAN FLIGHT EXPERIMENTS photo - und video wall, Kunsthalle Wien, Österreich
2004
ON VERRA BIEN. Centre Culturel La Cléf, Paris, Frakreich
2002
PRESENT HOPE Kunsthalle8, Wien, Österreich
DO YOU THINK SEX IS SPOOKY? Galerie kunstbuero, Wien, Österreich
2000
DARLING Schauspielhaus Graz, Österreich
1999
SHOWTIME Semperdepot, Wien, Österreich


Gruppenausstellungen und –screenings (Auswahl)
2006
LUFTHOLEN Unikum – Kunstverein Klagenfurt, Österreich
VISTA POINTS Medienturm Graz, Österreich
KONTRA-PUNKTE, Zagreb, Kroatien
2005
NEUERWERBUNGEN FÜR DIE SAMMLUNG 2005 Neue Galerie, Graz, Österreich
ARBEITSWELTEN (2001-2005) museum in progress, Wien, Österreich
VISIT, Künstlerhaus Stuttgart, Deutschland
NUIT BLANCHE, Espace Les Voutes, Paris, Frankreich
KONTRA-PUNKTE Pecs, Ungarn und Porec, Kroatien
SIGNES DE NUIT Cinéma du Pantheon, Paris, Frankreich
2004
VOLVOX Kunsthaus Baselland, Basel, Schweiz
THIS KIND OF THINGS - HE AND US (BRUCE BAILLIE) Rijksakademie Amsterdam, Holland
THIS KIND OF THINGS - HE AND US (BRUCE BAILLIE) Diagonale, Graz, Österreich
2003
AKTSTUDIE 16th Instants Vidéo de Manosque, Frankreich
QUELQUES PÉPITES DU CINÉMA EXPÉRIMENTAL 30 anniversaries of Paris Films Coop and Cinédoc, Forum des Image Paris, Frankreich
ADDITION kunstbuero, Wien, Österreich
ZUGLUFT – CONTEMPORARY ART FROM VIENNA Zürich, Schweiz
2002
CLASSICS, PEARLS AND NOVELTIES Forum des Images Paris, Frankreich
2001
http://www.+0-.kultur.at for „das kulturelle Terrain“, Österreich
2000
REST. steirischer herbst, Österreich
1999
DER TRAUM, IL SOGNO, LE RÊVE Schloss Goldrain, Italien
FILM.KUNST.LABOR. Depot, Museumsquartier Wien, Österreich


Preise, Stipendien
2005
Fotoförderungspreis der Stadt Graz
2003 – 2005
Artists in Residence, Cité Internationale des Arts, Paris, Frankreich
2004
Staatsstipendium für bildende Kunst
2003
Atelierstipendium des BKA für Fotografie, Paris
2000
Würdigungspreis des Ministeriums für Unterricht und Kunst und Auszeichnung der Akademie der Bildenden Künste Wien für die Diplomarbeit von Ruth Anderwald


Publikationen, Texte, Vorträge (Auswahl)
2005
Katalog und Kalender zur Ausstellung ARBEITSWELTEN (2001-2005), museum in progress, Wien
Vortrag zu VISIT, Künstlerhaus Stuttgart, Deutschland
Künstlergespräch LUNCHLECTURE, Galerie Christine König, Wien
Beitrag für die LICHTUNGEN (N° 103)
Vortrag für die Studierenden der Schule für künslterische Fotografie, Wien (F. Kubelka)
NOTES ON NOTES ON A COAST von Stella Rollig, Katalog zur Ausstellung NOTES ON A COAST
RELATIVE STRENGTH von Nina Schedlmayer, Folder zur Ausstellung RELATIVE STRENGTH
2004
HINAUSSCHWIMMEN, UM DAS ÜBERBAUTE LAND ZU SEHEN, Hannes Schüpbach
Beitrag in der Camera Austria (N° 85)
2003
Katalog des Mediafilmfestivals 16th INSTANTS VIDEO de Manosque, Frankreich
2001
Vorlesungsreihe Einführung in den Experimentalfilm für ARCHITECTURE:FILM, Institut für Architekturtheorie an der Technischen Universität Wien bei Prof. Kari Jomaka, Österreich
Forschungsarbeit über EXPERIMENTELLES FILMSCHAFFEN ALS EIGENSTÄNDIGE KUNSTFORM, Film Study Center und der Bibliothek des Museum of Modern Art New York, U.S.A.
2000
Katalog des Kunstprogramms zur Wiedereröffnung der Grazer Synagoge, Österreich
Katalog FILMBRENNEN steirischer herbst, Österreich
Vorlesung über NS-Filmtheorie und dokumentarische Praxis in Auschwitz Polen, eingeladen von Prof. Robert Jan van Pelt, Waterloo University Toronto, Kanada
1999
Katalog zur Ausstellung DER TRAUM, IL SOGNO, LE REVE, Italien