Galerienförderung


Initialförderung für die kontinuierliche Zusammenarbeit von Künstler*innen und Galerist*innen

Galerien sind wichtige Partnerinnen für zeitgenössische Künstler*innen. Um die Grazer Galerienszene zu stärken und Künstler*innen mit Graz-Bezug den Einstieg in die Zusammenarbeit mit einer Galerie und damit in den Kunstmarkt zu ermöglichen, schreibt das Kulturressort im Kulturjahr 2020 erstmals eine Galerienförderung aus.

Ziel ist es, Graz längerfristig wieder zu einem Zentrum der engagierten Galerieprogrammarbeit auf einem hohen inhaltlichen Niveau zu machen. Es gilt, entschieden auf Qualität und Aktualität setzende Grazer Galerien zu unterstützen, gleichzeitig soll das Potenzial von Künstler*innen sichtbar gemacht werden, die in der öffentlichen Wahrnehmung noch nicht sehr präsent und im Kunstmarkt noch nicht verankert sind. Gegenstand der Förderung ist die Realisierung von Projekten, die in Graz tätige Galerist*innen und Künstler*innen mit Graz-Bezug** gemeinsam entwickeln.

**Dieser Graz-Bezug kann durch den Geburtsort der Künstler*innen, eine Ausbildung in Graz und/oder insbesondere durch die kontinuierliche künstlerische Präsenz in Graz gegeben sein.

Voraussetzung ist die öffentliche Präsentation der Neuproduktionen (Ausstellungen oder andere, innovative Formate). Der Vermittlungsaspekt ist zu berücksichtigen: Über ein Fachpublikum hinaus soll ein weiterer Kreis von Interessierten durch geeignete Formen der Kommunikation angesprochen werden (Sprache/Texte, Vermittlungsformate wie Künstler*innengespräche usw.).
Bei Ausstellungsprojekten liegt der Fokus im Rahmen der Ausschreibung auf der Stadt Graz. Präsentationen im überregionalen, internationalen Kontext könnten idealerweise die Folge sein.

Für die Galerienförderung der Stadt Graz stellt das Kulturressort jährlich einen Gesamtbetrag zur Verfügung. In diesem Rahmen können Projekte mit einem Betrag bis zu maximal 6.000,- Euro brutto gefördert werden, wobei mindestens ein Drittel der jeweiligen Fördersumme als Künstler*innenhonorar zu verwenden ist. Bei Projekten mit mehreren beteiligten Künstler*innen steht den Künstler*innen ein aliquot aufzuteilender Betrag (max. Euro 2.000,- brutto) zur Verfügung.

Zusätzlich wird vom Kulturressort die Produktion eines Kurzvideos als begleitendes Informations- und Dokumentationsmedium, das von den Galerist*innen und den Künstler*innen für Vermittlung und Marketing eingesetzt werden kann, ermöglicht. Die Videos zur Projektreihe werden auch über den Kulturserver veröffentlicht.

Die Vergabe der Förderung erfolgt durch eine unabhängige Jury, die auf der Grundlage ihres Fachwissens sowie ihrer Kenntnis der Grazer Kunst- und Galerienszene und des (internationalen) Kunstbetriebs eine Auswahl unter den eingereichten Projekten trifft:

  • Drin Margit Fritz-Schafschetzy (Kunsthistorikerin, 1992 bis 2018 Galeristin in Graz)
  • Maga Heike Maier-Rieper (Kunsthistorikerin, evn sammlung)
  • Mag. Werner Reiterer (Künstler)


Einreichfrist und Realisierungszeitraum:
Die Projekte können bis 31.5.2020 online eingereicht werden (Juryentscheidung bis zum Sommer).
Eine Realisierung ist noch in diesem Jahr, jedenfalls bis Ende 2021 möglich. Die nächste Ausschreibung wird im 1. Quartal 2021 erfolgen, um zeitgerechte Planungen für das Folgejahr zu ermöglichen.

Bitte verwenden Sie das allgemeine Online-Formular für Förderungsanträge und ergänzen Sie dieses mit spezifischen Informationen (Hochladen von Beilagen):
Konzept (eine A4-Seite), Finanzierungs- und Umsetzungszeitplan, Informationen über die Galerie und die Künstler*innen.

Bitte achten Sie darauf, dass im Förderungsantrag/Formular folgende Angaben enthalten sind:

Art der Förderung: Galerienförderung
Förderungsgegenstand: Titel des Projekts
Förderungszweck: Kooperation/Zusammenarbeit mit Künstler*innen (Name/n)
Beschreibung der Tätigkeit: Kurzbeschreibung des Projekts


KONTAKT:
Maga Birgit Kulterer
Kulturamt der Stadt Graz
Stigergasse 2 (Mariahilfer Platz), 2. Stock, A-8020 Graz
Tel.: +43/316/872-4923
Fax: +43/316/872-4909
e-mail: birgit.kulterer@stadt.graz.at

ABTEILUNGSVORSTAND
Michael A. Grossmann
Kulturamt der Stadt Graz
Stigergasse 2 (Mariahilfer Platz), 2. Stock, A-8020 Graz
Tel.: +43/316/872-4900
Fax: +43/316/872-4909
e-mail: michael.a.grossmann@stadt.graz.at